Das Selbstkonzept sozialer Integration

Das Selbstkonzept sozialer Integration - bei Kindern in der jahrgangsgemischten Eingangsstufe

(Projekt aus Eigenmitteln)

Projektleitung:
Projektstart: 1. Januar 2003
Projektende: 31. Dezember 2008

Abstract:

Die Studie beschäftigt sich mit dem Selbstkonzept sozialer Integration bei Kindern in der jahrgangsgemischten Eingangsstufe. Sie ist Teil einer größeren Gesamtstudie, in der auch die Leistungsentwicklung (Schriftspracherwerb und Mathematik) und die Persönlichkeitsentwicklung (Selbstkonzept im Bereich Schriftspracherwerb, Mathematik und Selbstwertgefühl) sowie die soziale Einstellung und die soziale Integration erhoben wurden.

In einer quantitativen Längsschnittstudie am Institut für Grundschulforschung wurden in acht jahrgangsgemischten Klassen im Laufe eines Schuljahres die Ausprägung, die Entwicklung, die Stabilität und die Realitätsangemessenheit des Selbstkonzeptes sozialer Integration untersucht. Ebenfalls wurde der Frage nachgegangen, ob sich die Kinder stärker in ihre eigene Jahrgangsgruppe integriert sehen als in die andere Jahrgangsgruppe. Schließlich wurde untersucht, ob es einen Unterschied im Zuwachs des Selbstkonzeptes sozialer Integration zwischen den Kindern aus der jahrgangsgemischten Eingangsstufe und den Kindern aus jahrgangshomogenen Klassen gibt.

Ausgewählte Publikationen

Renner, G. (2008) Das Selbstkonzept sozialer Integration bei Kindern in der jahrgangsgemischten Eingangsstufe. Nürnberg